Seiden- und Nerzwimpern

Gaube Wimpern

Wimpernbox

An und für sich obliegt es dem Produzenten, ob er seine Wimpern Nerz- oder Seidenwimpern nennt! Es ist eher eine Form der Werbung bzw. des Marketings. Genauso wie die Länge 10 bei jedem Hersteller nicht immer gleich ist, so gibt es auch bei der Bezeichnung keine wirklichen Vorgaben! Je nach Hersteller sind Seiden– oder eben Nerzwimpern härter, beim anderen weicher und so weiter. Oft ist es jedoch so, dass Seidenwimpern weicher, elastischer und glänzender sind als Nerzwimpern, zumindest bei den meisten.

Nerzhaare und Seide

Bestellen Sie noch heute Profi Wimpern von Gaube Kosmetik:

zum Online Shop

Biegungen, Dicken und Längen

Es ist wichtig zu wissen, dass es keinerlei natürliche Nerz- oder Seidenwimpern gibt, das heißt, dass die Haare der Nerze nicht von der Industrie für die Wimpernverlängerung verwendet werden, ebenso nicht echte Seide. Das meist verwendete Wort „japanische Seide“ bezeichnet auch einen synthetischen Stoff, der eben wie Seide glänzt. Man verzichtet deshalb auf die Verwendung von Tierhaaren oder chemischen Tierfasern, weil die Gefahr einer allergischen Reaktion einfach viel zu hoch wäre, abgesehen von Tierschutz und Aufwand.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Seiden- und Nerzwimpern sehr natürlich aussehen und dass diese Extensions bessere Eigenschaften besitzen als normale Wimpern-Extensions, die sie natürlich an jeder Ecke vor allem im Internet bekommen. Professionelle Seiden- oder Nerzwimpern zeichnen sich durch eine besondere Feinheit, leichte Biegsamkeit und einen besonderen Glanz aus.

Wimpern-Extensions gibt es in den folgenden Biegungen, Dicken und Längen:

B, C, D, L & J-Curl ?
Die Seiden- und Nerzwimpern haben von Natur aus eine schöne Biegung, je nach Wunsch gibt es B, C, D, L und J-Curl. Ein kompetenter Eyelash-Experte kann Ihnen bei der Auswahl der passenden Wimpern-Extensions behilflich sein, damit Ihre Augen optimal zur Geltung kommen können und strahlen!

Stärken: 0.07, 0.10, 0.15, 0.20, 0.25mm;
Die gängigsten Stärken sind 0,15 für den natürlichen und 0,20 für den dramatischen Look bzw. je nach Stärke der Eigenwimpern. 0,07 und 0,10 sind sehr fein und daher kaum sichtbar, 0,25 ist schier unnatürlich und vor allem für die meisten Wimpern zu schwer. Das führt dazu, dass die Eigennaturwimper aufgrund der Belastung abbricht. Dies passiert übrigens auch, wenn zu lange Wimpern auf die Naturwimpern geklebt werden.

Wimpern gibt es in den Längen:
6mm, 7mm, 8mm, 9mm, 10mm, 11mm, 12mm, 13mm, 14mm, 15mm,16mm, 20mm

Teilen Sie diese Seite: