Die richtige Serie-Angelika Teichert Kosmetik

Entzündete Haut mit Akne-Neigung

Vor allem in der Pubertät kommt es oft durch die Umstellung der Hormone zu vermehrter Talgabsonderung. In die geweiteten Poren dringen Bakterien leicht ein, die das hochwertige Hautfett verändern. Dieses enthält dann kurzkettige Fettsäuren, die als hautreizend gelten. Im Erwachsenenalter reagiert die Haut vermehrt auf falsche Pflege mit solch gereizten Erscheinungen.

Typische Merkmale der Haut mit Akne-Neigung:

  • die Haut „blüht“ häufig
  • der Teint erscheint grob und unebenmäßig
  • gerötete Schwellungen unter der Haut treten auf
  • die Haut neigt zu hartnäckigen Entzündungen, wirkt gereizt und gerötet
  • es bilden sich vermehrt Eiterbläschen
  • aufgekratzte oder gequetschte Pusteln verkrusten
  • Unbedingt erforderlich ist milde Pflege. Die typische „Anti-Pickel“ Pflege ist eher austrocknend
  • und für die gereizte Haut zu intensiv. Heimpflege soll Ihre Haut während der ärztlichen Behandlung unterstützen und in der ruhigen Phase pflegen.

Pflege der Haut mit Akne-Neigung:

  • milde Reinigungsmittel verwenden, die kein Fett entziehen
  • Gesichtswasser mit geringem Alkoholanteil verwenden
  • auf ausreichend Feuchtigkeit spendende Pflege achten
  • 1-mal wöchentlich klärende Masken anwenden
  • Pusteln nur einzeln mit Pflegestift oder Lavendelöl betupfen
  • Schmieren vermeiden
  • Peeling ohne Rubbeln verwenden
  • nur weiche Pusteln und Mitesser vorsichtig entfernen
  • vor allem die Unterlagerungen nicht quetschen!

Akne ist eine Hauterkrankung, muss vom Dermatologen diagnostiziert werden und gehört selbstverständlich in ärztliche Behandlung!

Bei Haut mit Akne-Neigung empfehlen wir folgende Pflegelinie:

Teilen Sie diese Seite: